Inhalt

Andreas Hürlimann

Andreas Hürlimann

Andreas Hürlimann

Geboren am 5. April 1988, komme aus Rümlang, seit 2011 in der Werkstätte.

Ich bin sehr gross und habe immer ein offenes Ohr für Kollegen. Ich bin cerebral-gelähmt auf der rechten Seite. Darum kann ich nur mit der linken Seite meines Körpers arbeiten. Trotz meinen vier Rädern, bin ich ein Mensch wie jeder andere auch.

In Dielsdorf besuchte ich 15 Jahre lang die Heilpädagogische Schule und absolvierte die Berufsvorbereitung zur Werkstufe. Danach war ich 4 Jahre lang im Altried in Schwamendingen arbeitstätig und wohnte zu Hause bei meinen Eltern in Rümlang. Seit dem 8. Januar 2011 wohne und arbeite ich im MEH. In der Werkstätte des MEH gestalte ich Karten, Egobooks, Geschenkpapier und Geschenkanhänger. Ich arbeite sehr gerne am PC. Zu meinen Aufgaben in der Werkstätte gehören auch die Mithilfe beim Verkauf unserer Produkte auf Märkten, das Erledigen von Botengängen und das Leiten von Sitzungen.

In den Ferien und in meiner Freizeit beschäftige ich mich mit der Feuerwehr und freue mich, wenn die Feuerwehr ausrückt. Ich besitze sogar einen Piepser der Feuerwehrwache Rümlang. Wäre ich nicht im Rollstuhl, wäre ich Feuerwehrmann geworden. Handball ist ebenfalls eines meiner Interessen. Ich gehe in meiner Freizeit auch sehr gerne in den Ausgang um mit Freunden und Familie zu feiern und zu trinken. Ich komme fast in jeden Club gratis rein.

Zum Abschluss teile ich euch mit, was mir im Leben sehr wichtig ist: „Hebed enand sorg!“